Allergien

Allergien sind überschießende Reaktionen des Immunsystems. Dabei reagiert das Immunsystem übermäßig stark auf normalerweise unschädliche Substanzen aus unserer Umwelt.

Das wichtigste Symptom ist Juckreuz. Es kann sich um eine harmlose Erkrankung mit zeitweiligem und geringem Juckreuiz handeln. Es kann aber uach ein schwerwiegendes Problem mit unstillbare Juckreiz vorliegen, das zu einer massiven Verschlechterung der Lebensqualität führt.

Woran erkennt man eine Allergie?

Allergien entwickeln sich meist bei jungen erwachsenen Tieren in den ersten 3 Lebensjahren. Aber auch bei ältern Tieren können noch Allergien auftreten. Das erste aufällige Symptom ist in der Regel der Juckreiz. Fellveränderungen mit Hautrötung werden oft im Gesicht, an den Zehen, im Achselbereich und am Bauch festgestellt. Allergien können zum Teil vererbt werden.

Erste Hinweise für die Ursachen einer Allergie können Zeit und Ort des Auftretens geben.

  • Sind die Symptome im Frühjahr und Sommer am stärksten können Pflanzenpollen und Gräser der Grund sein.
  • Im Haushalt können Hausstabmilben oder allergene Substanzen in oder an Einrichtungsgegenständen die Ursache sein)
  • Treten Hautveränderungen am Rücken auf, sollten Flohbisse als Allergieursache überprüft werden
  • In seltenen Fällen ist auch eine Allergie gegen Inhaltsstoffe im Futter möglich.

Eine gründliche Analyse der Lebensumstände ist in jedem Fall die Basis der Allergiediagnostik.

Wie schließen wir andere Ursachen aus?

Auch andere Erkrankungen können zu "allergischen" Symptomen führen. Mit einigen Untersuchungen lassen sich diese Krankheiten jedoch von den Allergien abgrenzen.